Navigation
Malteser Aachen

Seniorenberatung in Aachen-Nordwest

Wir sind eine Fachberatungsstelle zu allen Fragen rund um das Thema Versorgung im Alter.

In den Stadtteilen Richterich, Laurensberg, Horbach und Vetschau unterstützen wir ältere Menschen im Alltag, damit sie so lange wie möglich in ihrer vertrauten Umgebung leben können. Ehrenamtliche Mitarbeiter unseres Besuchs- und Begleitungsdienstes besuchen alte Menschen zu Hause und in Altenhilfeeinrichtungen.

Auch Angehörige finden bei uns Rat und Information.

Für Menschen mit einer Demenzerkrankung und ihre Angehörigen haben wir besondere Angebote: das Café Malta und einen Begleitungs- und Entlastungsdienst. Außerdem organisieren wir gemeinsame Aktivitäten von Jung und Alt im Stadtteil.

Ihr Ansprechpartner vor Ort:

Malteser Seniorenberatung
Pfarrheim St. Martinus
Horbacher Straße 55
52072 Aachen

Ihre Ansprechpartnerin:
E-Mail: Ute Wilden
Telefon 0241 / 997 384 00
Mobil 0151 / 557 495 97

Unsere Bürozeiten:

  • montags von 9.30 Uhr bis 12 Uhr
  • donnerstags von 15 Uhr bis 17 Uhr
  • sowie nach Vereinbarung. 

Mit dem Bus erreichen Sie uns mit den Linien 17, 27 und 44 bis Haltestelle „Richterich Kirche“.
Mit dem Auto erreichen Sie uns so: Google Maps.
Auf Anfrage bieten wir einen Fahrdienst an.

Flyer Seniorenberatung herunterladen

Die Seniorenberatung Richterich wird gefördert von der Deutschen Fernsehlotterie.

 

 

 

 

Für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen bieten wir das CAFÈ MALTA und einen Begleitungsdienst an. Außerdem gibt es einen Angehörigen-Stammtisch und eine Bücherei zum Thema Demenz.

Das CAFÉ MALTA ist ein Angebot zur Aktivierung und Begleitung von Menschen mit Demenz. Bei den Treffen geht es darum, mit Spaß und Freude das Wohlbefinden der Betroffenen zu fördern. Mit Gedächtnistraining, Malen, Basteln oder Musizieren wollen wir noch vorhandene Fähigkeiten aktivieren. Und mit Vorlesen und gemeinsamem Singen wollen wir schöne Momente der Erinnerung schaffen. Die Treffen finden montags, jeweils von 14.30 bis 17.00 Uhr, mit Voranmeldung, statt. Darüber hinaus bieten wir jeden Dienstag jeweils von 10 Uhr bis 12 Uhr einen Kreativtreff für Menschen mit Demenz an. Alle zwei Wochen malen wir zum Beispiel. Die Kosten für die Betreuung Ihres Angehörigen werden von Ihrer Pflege- bzw. Krankenkasse erstattet.

Flyer Café Malta herunterladen

Der Begleitungs- und Entlastungsdienst für Menschen mit einer Demenzerkrankung und ihre Angehörigen (BED) betreut Menschen mit Demenz stundenweise in ihrer gewohnten Umgebung. Dabei richten sich unsere qualifizierten Begleiterinnen ganz nach den Wünschen und Bedürfnissen des demenziell erkrankten Menschen und seiner Familie. Den Angehörigen verschafft der Dienst neue Freiräume – zum Durchatmen und Kraft tanken.

Flyer BED herunterladen

Der Stammtisch für Angehörige von Menschen mit einer Demenzerkrankung dient dem Erfahrungsaustauch und der gegenseitigen Unterstützung. Er findet an jedem zweiten Donnerstag im Monat von 17.30 Uhr bis 19.00 Uhr statt.

Eine Bücherei zum Thema Demenzerkrankung ist derzeit im Aufbau.

Kompetenz in Demenz: Die Malteser orientieren sich im Umgang mit demenziell Erkrankten an der Philosophie von Silviahemmet. Die Stiftung der schwedischen Königin Silvia rückt den Kranken in den Mittelpunkt der Hilfe. Mehr Infos: www.malteser-demenzkompetenz.de

 

 

 

Über die Seniorenberatung und die Demenzdienste hinaus gibt es noch unseren Besuchs- und Begleitungsdienst (BBD). Hier besuchen unsere ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen alte Menschen zu Hause und in Altenhilfeeinrichtungenmachen.

Außerdem machen wir Angebote für den Austausch zwischen den Generationen und gemeinsame Unternehmungen von allen Menschen, die in Richterich und in den umliegenden Stadtteilen leben.

  • Gesellschaftsspiele-Nachmittag für Kinder und Senioren
  • Gemeinsames Basteln von Senioren und Pfadfindern
  • Besuche der Kindertagesstätte Grünenthaler Straße (Familienzentrum) in unserer Demenzgruppe
  • Ausflüge und Veranstaltungen für Senioren
  • Computerhilfestellung für Senioren (auf Anfrage)
  • Rollator-Trainings
  • Trommelkurs
  • Frühstück mit Pfiff
  • Informationsabende

Weitere Informationen zu den einzelnen Angeboten erhalten Sie bei Ute Wilden unter Telefon 0241 / 997 38 400.

Regelmäßige Termine

Café Malta für Menschen mit einer Demenzerkrankung ­ montags, 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr
Kreativtreff
für Menschen mit einer Demenzerkrankung ­ dienstags, 10.00 bis 12.00 Uhr
Stammtisch für Angehörige
jeder 2. Donnerstag, 17.30 Uhr bis 19.00 Uhr
Literaturkreis
2 Mal im Monat, mittwochs 17.00 bis 18.30 Uhr
Trommelkurs für Senioren
freitags, 11.00 bis 12.00 Uh
Frühstückstreff jeder zweiter Donnerstag im Monat von 10 bis 12 Uhr

Veranstaltungen im 2. Halbjahr 2017

Donnerstag 14.09.17, 17.00-18.30 Uhr
Hilfe, der MDK kommt   
Mit der Reform der Pflegeversicherung wurde auch das Begutachtungssystem des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK) verändert. Mona Kloss vom Pflegestützpunkt der Städteregion Aachen informiert darüber, welche Voraussetzungen für die Pflegegrade gelten und wie man sich optimal auf die Begutachtung vorbereiten kann.

Dienstag 19.09.2017  17.00-18.30 Uhr
Das neue Pflegestärkungsgesetz
Mit Beginn des Jahres wurden die drei Pflegestufen in fünf Pflegegrade überführt. Mona Kloss vom Pflegestützpunkt der Städteregion Aachen informiert über das neue Leistungsspektrum der Pflegeversicherung. Im Anschluss an den Vortrag können auch eigene Fragen beantwortet werden.

Donnerstag 19.10.17  16.00 -17.30 Uhr
Wohnen im Alter: Am liebsten zuhause
Bei der Info-Veranstaltung geht es um die altersgerechte Wohnanpassung. Möglichst lange selbstbestimmt in der eigenen Wohnung zu leben, ist der Wunsch der meisten Menschen. Frau Dirksen vom Pflegestützpunkt der Städteregion Aachen zeigt anhand von Beispielen typische Wohnprobleme von alten und behinderten Menschen auf. Es werden Lösungsmöglichkeiten vorgestellt und Sie erfahren, welche Finanzierungsmöglichkeiten es für nötige Wohnungsänderungen gibt.

Dienstag 24.10.17  16.00-17.30   
Wohnen im Alter   
Herr Hartges von der Leitstelle Älter werden in Aachen gibt in seinem Vortrag einen Überblick über das Wohnen im Alter. Welche typischen Probleme ergeben sich für ältere Menschen, wenn sie im fortgeschrittenen Alter oft allein in der eigenen Wohnung leben?

Donnerstag 26.10.2017  16.00-17.30 Uhr
Neue Wohnformen für Menschen im Alter   
Welche Möglichkeiten gibt es, sein Wohnen im Alter zu gestalten? Was verbirgt sich hinter den begriffen „Betreutes Wohnen“, „Wohnen für Hilfe“, „Gemeinschaftliches Wohnen“. Zu allen Fragen informiert Herr Hartges von der Leitstelle Älter werden in Aachen im Rahmen dieses Vortrags.

Donnerstag 16.11.17  17:00-18:30
Bestattungsvorsorge   
Der Bestatter M. Claßen erläutert, wie ein Bestattungsvorsorgevertrag zu gestalten ist. Der Vertrag stellt sicher, dass die Wünsche des Verstorbenen, die er zu Lebzeiten geäußert hat, auch bei seiner Bestattung beachtet und erfüllt werden. Ebenfalls ist geregelt, wie die Bestattung bezahlt wird, so dass die Hinterbliebenen keinerlei zusätzliche Kosten erwarten. Auf diese und weitere Fragen erhalten Interessierte Antwort.

Bitte beachten Sie:
Sofern nicht anders angegeben, finden alle Veranstaltungen in den Räumen der Malteser Seniorenberatung, Horbacher Straße 55, 52072 Aachen statt.

Sie können das Faltblatt mit allen Terminen auch hier herunterladen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE50370601201201201329  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7